Menu

Krankenkommunion

Es ist eine wichtige Aufgabe der Gemeinde, sich um die Kranken zu kümmern und sie zu besuchen. Bei längerer Krankheit ist es gut, den Seelsorger zur Feier der Krankenkommunion einzuladen. Mit der Krankenkommunion kommt zum Ausdruck, dass das Sakrament der Eucharistie Ausdruck der Einheit und der Gemeinschaft der Gemeinde ist, an der auch diejenigen teilhaben sollen, denen aufgrund ihrer Krankheit die Mitfeier der sonntäglichen Messe nicht möglich ist.

Wenn wir eingeladen sind, kommen wir am Herz-Jesu-Freitag (erster Freitag im Monat), aber auch zu einem anderen Termin zu den Kranken und bringen ihnen die heilige Kommunion.

Zur Vorbereitung: Auf einem Tisch im Zimmer des Kranken, der von ihm gut zu sehen ist, werden bereitgestellt:

das Kreuz als Zeichen der Erlösung,
eine oder mehrere Kerzen, Symbol des auferstandenen Herrn, der das “Licht des Lebens“ ist,
Weihwasser, das an die Taufe und die Christusgemeinschaft erinnert.

 

Letzte Änderung amFreitag, 16 November 2012 09:11
Nach oben